Pfingsten ist schon weit voran geschritten, aber am Montag hält es uns dann nicht länger. Abfahrt 12Uhr Richtung Allgäu, dahin, wo es uns an Ostern wegen Wintereinbruchs nicht mehr gereicht hat…

In Weingarten in Oberschwaben gibt’s den ersten Halt. Blitz-Überraschungsbesuch bei einer lieben Bekannten des ‚wahren Herrn Waldmeisters‘. Wir erstehen vorher noch feine Erdbeeren am Straßenrand als Mitbringsel. Zwei Stunden wird dann lustig geplaudert mit Erdbeeren, Keksen, Kaffee und Tee…

Als Standplatz für die Nacht werden wir in Wangen im Allgäu am Sankt-Wolfgang-Friedhof fündig. Der altehrwürdige Friedhof ist ein passender Abschluss der Pfingstfeiertage – so empfinden wir das.

Standplatzkoordinaten: N47°40’43.09“/ E9°50’10.03“; gefahrene Strecke: 188km

wp-1500906570477.
Erdbeeren aus Oberschwaben als Mitbringsel.

In Wangen/Allgäu:

IMG_20170606_46122
Standplatz am Friedhof
IMG_20170606_21540
Engel in der Abendsonne..

IMG_20170606_8746

IMG_20170606_49262
Noch ein bisschen Feiertagsstimmung
IMG_20170606_21901
Pfingsten: die Aussendung des Heiligen Geistes

2.Tag:

Wieder erwischt uns der Regen satt!! Der Alpsee bei Immenstadt ist wieder, wie an Ostern total verregnet… Am Sonthofener See kennt Donnamattea einen Parkplatz (nur für Insider: berufsmäßig vor drei Wochen, Flöße bauen, etc…. 😉 ). Und hier bleiben wir erst mal und warten den Regen weiter ab. Im Omnia wird ein Fladenbrot gebacken mit doppeltem Nutzen: außer zum Essen – es wird schön warm im Womo! Leider kein Foto vom Brot. 😦 Abends klärt es endlich auf und wir erblicken den bekannten, bisher wolkenverhangenen Allgäuer Willkommens-Berg, den Grünten, 1739m hoch.

Standplatzkoordinaten: N47°31’8.18“/ E10°15’27.19“; gefahrene Strecke: 55km

wp-1500906570385.
Wir haben auch für uns eine Portion Erdbeeren gekauft!

Am Sonthofener See: Warten auf Sonne…

IMG_20170606_175535981

wp-1500846182389.

Abends dann endlich freie Sicht auf den ….

wp-1500915928982.
…. Grünten

3.Tag:

Um unseren Standplatz herum herrscht sportliches Treiben! Englisches Militär erscheint zum Kajak-Training; acht Boote werden direkt neben uns ausgepackt und die Männer und eine Frau(!) schlüpfen in ihre Sportmontur. Und dann auf in den See! Übrigens auch ein Déjà-vu für Donnamattea…

Wir wollen heute nach Bad Hindelang zum Imberger Horn. Wir parken am Naturschwimmbad (Stellplatz Womo). Und dann geht’s in einer 8er-Kabine für 2×10€ von 825m auf 1320m hinauf. Der Himmel wird immer dunkler, Regenwolken ziehen drohend heran. Sollen wir los wandern?? Aber irgendwie scheint das Gewölk knapp vorbei zu segeln, viel Wind herrscht. Und die anderen Wanderer ziehen auch los…

Wir starten also Richtung Straußberg-Alpe, viele Alpenblumen blühen, wir kommen recht langsam voran wegen des Fotografierens… Und dann natürlich die herrliche Aussicht!! Den Gipfel des Imberger Horns (1655m) lassen wir allerdings links liegen – erst mal eingewöhnen.. 😉

Über den Straußbergsattel 1275m geht’s dann bis zur Sennalpe Mitterhaus 1081m, wo wir für eine kleine Pause einkehren. Weiter durchs Retterschwangtal, vorbei am Horn-Café, über das Alpenrosenköpfle wieder zurück zum Womo an der Talstation. Eine sehr schöne Tour, wir sind müde und zufrieden, das Wetter hat gut mitgemacht.

Später im Womo wundern wir uns, warum alle anderen Womos am „Stellplatz“ nur kurz halten und dann alle wieder verschwinden, bis wir es auch merken: nur bis 20Uhr erlaubt! Wie nett! Und wie fürchterlich schlecht ausgeschildert! Es bleibt uns nichts übrig. Und so fahren wir noch einmal den Stellplatz der letzten Nacht am Sonthofener See an.

Und noch eine witzige Anmerkung: Abends bekomme ich eine Whatsapp-Nachricht einer lieben Kollegin, die aus meinem Instagram-Post von heute mitbekommen hat, dass ich UND SIE heute am Imberger Horn waren!! Zur Erinnerung unsres Aufenthaltes vor drei Wochen hier!! Ist das nicht ein sehr netter Zufall?!!

IMG_20170617_7787
Bergbahn zum Imberger Horn
IMG_20170617_27450
Blick auf Bad Hindelang
IMG_20170617_47480
Blick zum Grünten
IMG_20170617_2327
Steinmanderln vor dem Grünten und Sonthofen im Hintergrund

IMG_20170617_43351

IMG_20170617_1346
An der Straußbergalpe vorbei
IMG_20170607_154343584
Spruch am Stromkasten (?) am Imberger Horn 😉 😉
IMG_20170617_47241
Seht ihr das witzige kleine ‚Gipfelkreuz‘ auf dem Felsen hinter der Bank? 😉
IMG_20170617_2918
!!!!

IMG_20170617_9110

IMG_20170617_0331
Mitterhaus
IMG_20170617_22888
Mitterhaus
IMG_20170607_200037750
Bad Hindelang mit Hirschberg

Standplatzkoordinaten: siehe 2.Tag; gefahrene Strecke: 27km

4.Tag:

Wir erkunden die Starzlachklamm. Unser Ausgangspunkt ist der Parkplatz im Sonthofener Ortsteil Winkel. Ein sehr malerischer Winkel! Und heute ist bestes Sommerwetter!

Der natürliche Schöpfer der Klamm ist die Starzlach, die zwischen Grünten und Wertacher Horn in 1070m ü.M. entspringt und von zahlreichen Rinnsalen gespeist wird.

Seit Jahrtausenden sucht die Starzlach ihren Weg über Felsabstürze, zwängt sich durch kesselförmige Wassermühlen, die in steil aufragende Felswände eingebettet sind, und mündet nach einem reichlich gewundenen Lauf bei Sonthofen in die Ostrach.

Ein Wander- und Naturerlebnis für alle!

Infoblatt Starzlachklamm/Sonthofen

 

IMG_20170608_111504
Im Winkel (Sonthofen)
IMG_20170608_143747
Starzlachklamm
IMG_20170608_104917720
.
IMG_20170608_105705563-2
.
IMG_20170608_110505085
.
IMG_20170608_123958418
Schönes Holzhaus in Winkel
IMG_20170608_143329
Winkel 13 😉

Über den Berggasthof Alpenblick und den übel steilen Nothaldeweg mit allerdings herrlicher Aussicht steigen wir wieder nach Winkel hinab. Und jetzt ist der Parkplatz voll geparkt…

Nun verlassen wir die Allgäuer Alpen und fahren weiter nach Füssen. Dort ist aber alles so jämmerlich voll mit Touristen, dass es uns nicht hält.

Wir verlassen außerdem auch das Allgäu, deshalb Fortsetzung im Teil 2…..

Allgäu-Landkarte zur Info:
Große HI-RES Allgäu Karte 1280 x 1277 px
wp-1500915661615.
In Bad Hindelang