Zwei schöne Orte in wilden Serras (Gebirgen) möchte Donnamattea euch vorstellen, so wie sie die Stimmung jeweils erlebt hat. Ein paar Impressionen und ein wenig Information – mehr nicht.

Valderrobres (Katalanisch: Vall-de-roures) ist eine spanische Gemeinde in der Region Aragón. Sie wird von dem Tafelberg Peña Aznar überragt, der eine Höhe von 1014 Metern erreicht, und liegt am Rio Matarraña. Die Besiedlung wird auf die ibero-romanische Zeit zurückgeführt. 

Sehenswürdigkeiten:

  • Die gotische Burg (Castillo-Palacio), seit 1983 als Bien de Interés Cultural geschützt.
  • Die nach dem Vorbild der Kathedrale von Tarragona errichtete Kirche Santa María la Mayor, ebenfalls seit 1983 geschützt.
  • Casa de los Moles
  • Rathaus
  • Die steinerne Brücke (Puente de Piedra) mit dem Tor San Roque (Sant Roc).

Valderrobres (Wikipedia, verkürzt)


Beginn mit einer ‚Postkarten-Ansicht‘:

Morella befindet sich an der Grenze der Region Valencia zu Aragonien und Katalonien. Die Stadt beeindruckt den Besucher durch die kompakte Anlage innerhalb einer erhaltenen Stadtmauer, die von der örtlichen Burg überragt wird. In ihrem Bereich liegen die Bergpässe Torre Miró (1259 m) und Querol (1020 m). Dieses Ensemble kann von der Nationalstraße N232 aus betrachtet werden, die Morella mit Saragossa und Logroño im Westen bzw. den Badeorten am Mittelmeer im Osten verbindet.

Wichtige Bauwerke:

  • Der Aquädukt von Morella (Aqüeducte de Santa Llúcia) wurde 14. Jahrhundert im gotischen Stil erbaut.
  • Die Kirche Santa María la Mayor wurde im 13. und 14. Jahrhundert im Stil der valencianischen Gotik erbaut. Fertiggestellt war sie jedoch erst im Jahr 1594, weshalb sie auch Elemente der Renaissance enthält, vor allem in der Puerta de los Apósteles.
Morella (Wikipedia, verkürzt)

Das Beste ist unser Standplatz. Sozusagen zwischen zwei Aquädukten und fast 1000 Meter hoch mit Blick auf Morella:

Und dann durch das mächtige Sant Miquel-Tor in den Ort:

Die faszinierende Basilika de Santa María la Mayor:

Eigentlich wollen wir den Ort noch außerhalb der Mauern mit seinen vielen Türmen umwandern. Aber das Wetter will nicht mitmachen..

Donnamattea träumt deshalb vom Meer, von Sonne und Wärme… Vielleicht müssen wir doch bald dorthin fahren. Luftlinie nur 60 Kilometer. Aber fast 1000 Höhenmeter…


Unsere Tour bis Morella:

A = Arnes, Katalonien
B = Valderrobres, Aragon
C = Monroyo, Aragon
D = Morella, Valencia

Alle genauen Daten der Übernachtungsplätze hier!